Strand In Galicien

Badeurlaub und Freizeitangebote in Galicien

Die schönsten Strände in Galicien – Carnota, Foz, Ribadeo, Mexiolleira, A Lanzada

Wer in Galicien baden will, der findet einige wenige (unten aufgeführte) Kilometer lange Sandstrände und sehr oft nicht einmal einhundert Meter lange, kleine Buchten in der zerklüfteten Steilklippen-Küstenlinie vor:

Der Strand von Carnota in La Coruna besitzt herrlich karibisches Wasser. Die Bucht mit feinem weißem Sand ist gesäumt von einer kleinen Bergkette, die mit grüner Vegetation bedeckt ist.

Der Strand Foz steht dem Strand Carnota in nichts nach. Er wartet sogar mit einem gut bewachsenen Dünenbereich auf, so dass der Strand noch ein sehr natürlich gewachsenes Aussehen bewahren konnte. Hervorragende Infrastruktur lässt keine Wünsche offen.

Der Strand Ribadeo bei Lugo ist wegen seiner bizarren, in das Meer wie hineingewachsen scheinenden Felsformationen einer der bekanntesten von Galicien. Winde und Wasser gaben ihm sein Aussehen. Der nur 300 Meter lange Strand besitzt wunderbaren feinen Sand.

Ein etwa ein Kilometer langer Sandstrand mit gelben Sand und Dünen nennt sich Mexiolleira bei dem Ort O Grove in der Region Pontevedra.

Der Strand A Lanzada bei Pontevedra ergötzt alle Badenden mit wunderbar türkisfarbenem Wasser. Taucher und Surfen kommen an diesem mehr als zwei Kilometer langen Strand mit gutem Wellengang auf ihre Kosten.

Freizeitangebote in Galicien: Wellness und Naturparks

Wellness

In Galicien gibt es insgesamt 19 Thermalbäder, die sich auf die vier Provinzen um die Städte Pontevedra, Ourense, Lugo und La Coruña verteilen. Entdeckt wurden die heißen Quellen bereits von den Römern, die seit dem zweiten Jahrhundert vor Christus die Region besiedelten. So entpuppte sich die Region als neues Wellness-Zentrum der gesamten iberischen Halbinsel.

Naturparks

Eine herrliche Natur-Attraktion bestehend aus vier Inseln ist der etwa 8000 Hektar große Nationalpark Islas Atlánticas. Er befindet sich in der Provinz Pontevedra im Rias Baixas. Dieses gut geschützte Ökosystem ist vor allem eines: Rückzugsgebiet für allerlei Vogelarten. Unter Wasser wurden neben Delfinen, Robben, Walen und Schildkröten auch 200 Algenarten gezählt. Den Park kann man nur per Schiff erreichen.

© Fotos:

Place de Galice“ von ToutaitanousEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Lizenztext: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Ähnliche Artikel