Küste In Kalabrien

Kalabrien ist die südlichste Region des Festlands Italiens und verfügt über circa 800 Kilometer Küste mit traumhaften Stränden. Die bekanntesten Badeorte sind Tropea sowie Le Castella. Kalabrien ist zudem ein bezauberndes und geheimnisvolles Gebirgsland.

Zahlreiche Urlauber genießen jedes Jahr den Charme des abwechslungsreichen Reiseziels mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Naturschönheiten sowie kulturellen Attraktionen. Kalabrien gehört mit 320 Sonnentagen im Jahr sowie dem immer milden, mediterranen Klima zu den sonnigsten Landstrichen Europas.

Hauptstadt Catanzaro

In Catanzaro, der Hauptstadt Kalabriens, kann der Urlauber zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigen, beispielsweise den im 7. Jahrhundert erbauten Dom. Dieser beherbergt zahlreiche Gemälde, beispielsweise die Jungfrau mit Kind. Catanzaro ist zudem auf Seetourismus spezialisiert und das Ziel von vielen Wassersportlern, da die Region optimale Tauch-, Wasserski und Windsurfmöglichkeiten bietet.

Die Altstadt Catanzaro erstreckt sich auf drei Hügeln, circa 10 Kilometer im Landesinneren. Die Stadt zwischen dem Tyrrhenischen und Ionischen Meer lockt mit historischen Stätten, atemberaubenden Küsten sowie archäologischen Schätzen.

Reggio di Calabria

Die größten Stadt Kalabriens Reggio di Calabria mit dem lebhaften Hafen und der einladenden Uferpromenade befindet sich an der südlichen Spitze Kalabriens. Die Stadt erlebte in den vergangenen Jahren aufgrund des reichen touristischen Angebotes einen großen Aufschwung. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, überwältigende Naturabschnitte sowie himmlische Strände werden dem Urlauber geboten.

Cosenza

Die lebhafteste, wirtschaftlich und kulturell wichtigste Stadt in Kalabrien ist Cosenza, eine der wenigen Städte der Region, welche Vergangenes bewahren konnte. Der historische Stadtkern ist ein sehr beliebtes Touristenziel. Urlauber kommen beispielsweise nach Cosenza, um den romanisch-gotischen Don oder das Grabmal der Königin Frankreichs Isabella von Aragón zu besichtigen. Zu weiteren Sehenswürdigkeiten der kulturellen Metropole zählen die Stadtbibliothek, das 1807 errichtete Theater sowie das Café Renzelli.

Gerace

Die Stadt Gerace befindet sich an den traumhaften ionischen Küsten und besitzt zudem die größte Kirche in Kalabrien, die Assunta Kathedrale. Der Bau dominiert mit der Kuppel, die weithin sichtbar ist, das Stadtbild. Der Glockenturm im katalanischen Spätgotikstil, der 40 Meter in die Höhe ragt, ist vom älteren Vorgängerbau erhalten geblieben. Im Inneren der Kirche wird ein wertvolles künstlerisches Erbe aufbewahrt.

Der Besuch der Stadt Gerace zieht sich durch Gassen, Tore und mittelalterliche Bögen, welche mit den Elementen des Rinascimento sowie Barock der Adelspaläste harmonieren. Die interessante Stadt Gerace ist ein wunderbarer Ausgangspunkt, um einen Ausflug in den Aspromonte Nationalpark zu unternehmen.

Tropea

Tropea, die Perle Kalabriens, bietet dem Urlauber kristallklares Meerwasser und einen wildromantischen Altstadtkern. Der mittelalterliche Ort liegt am Tyrrhenischen Meer auf einem etwa 40 Meter hohen Felsen. Weiße Sandstrände, kleine Boutiquen und Cafés machen Tropea zum beliebten Ausflugsziel in Kalabrien.

© Fotos:

Schöner Küstenstandort © Electricblue | Dreamstime.com

Ähnliche Artikel