Papagayo Strand Playa De Mujeres Auf Lanzarote
Die Playa de Mujeres bei Playa Blanca gehört zu den Papagayo Stränden auf Lanzarote.

Lanzarote Strände und Freizeitangebote

Die schönsten Strände auf Lanzarote – Puerto del Carmen, Playa Mujeres, Orzola

Lanzarote bietet unter den Sonnenhungrigen seinen eigenen Strand. Von weißen Sandstränden über wilde, schwarze Strände mit wilder Brandung die Auswahl je nach Geschmack ist unerschöpflich:

Der Strand von Puerto del Carmen entpuppt sich als langer, breiter Naturstrand ideal zum Baden und Sport treiben.
An der Costa Teguise findet man (leider) meist künstlich angelegte Strände wie den Playa Jablillo, den Playa Bastia und die Playa Las Cucharras mit ruhigem Wasser.

Bei Playa Blanca finden sich herrliche Strände mit kristallklarem Wasser an der Playa de las Colorade und Playa Mujeres. Allerdings ist der Weg dahin schwer befahrbarer und daher nicht jeder Urlauber zu empfehlen. Die sieben malerischen, durch Lava Felsen voneinander getrennten Strandabschnitte bei Playa Blanca im südlichen Teil von Lanzarote sind unter dem Namen „Papagayo-Strände“ bekannt.

Der weiße Strand von Orzola ist wohl einer der außergewöhnlichsten von Lanzarote, trifft doch schwarze Lava und weißer Sand direkt aufeinander. Er ist ideal für Kinder zum Spielen am Wasser.

Die Kilometer lange Playa Famara mit seinen seichten Wassern ist im Sommer der Traumstrand der Insel. Er bietet ausreichenden Wellengang, und der frische Wind am Strand kühlt gut bei heißen Temperaturen.

Der noch nicht überfüllt Natur-Strand im Ort Arrieta bietet gerade Familien einen idealen Badeort, gibt es doch einen Kinderspielplatz und familiengerechtes Wellenreiten.

Sportmöglichkeiten auf Lanzarote – Windsurfen, Drachenfliegen und Radfahren

Auf Lanzarote treibt man Sport in allen Höhen und Tiefen. Windsurfen ist Sport Nummer eins auf Lanzarote. Gleitschirm- und Drachenfliegen hat der guten Thermik wegen an Popularität gewonnen. Auch zum Radfahren und Wandern ist die Insel ideal. Geführte Wanderungen im Nationalpark Timanfaya sind ein besonderes Erlebnis. Mehrere Tauchschulen bieten Kurse und Exkursionen in die faszinierende Welt des Meeres an. Darüber hinaus werden Golfen, Reiten, Angeln und Hochseefischen angeboten. Die Ferienzentren haben Tennis- und Squashplätze. Außerdem gibt es (zumeist von Mai bis Dezember) Events wie Beachvolleyball, Ironman, Fahrradrennen und Marathonläufe.

Wander- und Radrouten

Gerade geführte Wanderungen oder selbst initiierte Wanderungen im Nationalpark Timanfaya machen den Reiz von Lanzarote aus. Ein Höhepunkt des Inselaufenthaltes könnte eine Wanderung im Lavameer sein. Für die etwa fünfstündige Wanderung genannt die Ruta del Litoral entlang der vulkanischen Küste empfiehlt die Parkbehörde, ausreichend Wasser und Proviant mitzunehmen. Während der aufregenden Wanderung vom Ort El Golfo aus zeigen sich dem Wanderer ungewöhnliche Formen der schwarzen Lava, die garantiert ein Foto wert sind.

Ebenso kann man im Park allein eine Küstenwanderung von etwa 5 Stunden unternehmen. Der Weg vom Strand Playa de la Madera zum Playa del Cochino ist durch die Verwaltung freigegeben. Das anliegende Vogelschutzgebiet, welches man während der Wanderung streift, darf jedoch nicht betreten werden.

Kürzer, dafür eine besonders lehrhafte Wanderung ist die Ruta de Tremensana. Auf dem Weg wird der Lanzarote-Besucher durch sehr verschiedene Landschaftsformen wie Kraterformen, Lavatunnel und ein Lavasee geführt. Hier kommt man allerdings nur mit einem Wanderführer durch.

Nicht zuletzt ist die Wanderungern Route zur Caldera Blanca auf einen 458 m hohen Vulkan ein unvergessliches Erlebnis. Der Aufstieg ist steil und Kräfte zehrend, die Wanderungen gehen in einem dauernden Auf und Ab über Lavafelder und Berge. Daher benötigt jeder Wanderer mehrere Liter Trinkwasser. Belohnt wird der mühsame Weg mit einer grandiosen Aussicht oben auf dem Vulkan.

© Fotos:

Yaiza Playa Blanca – Playas de Papagayo – Playa de Mujeres 08 ies“ von Frank Vincentz – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Lizenztext: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Ähnliche Artikel