Slowakei

Slowakei

So wild wie sich der Norden des Landes in den Berggipfeln der Hohen Tatra zeigt, so sanftmütig fällt die Landschaft im Süden, zum weiten Donautal hin, ab.
Es ist der Wechsel, der die Slowakei, dieses kleine Land im Herzen Europas, zu einem beliebten Urlaubsland macht. Der Wechsel zwischen atemberaubend schöner Natur und reicher Geschichte und Kultur sowie zwischen sportlichen Aktivitäten, Ruhe und Erholung.

Steinerne Zeugen der Geschichte

Eine Rundreise durch das Land führt über geschichtsträchtigen Boden, durch zahlreiche malerische Städte und sehenswerte Dörfer.
Wie Bardejov etwa, im Osten gelegen, mit der historischen Altstadt und Bauwerken aus vielen Jahrhunderten oder die einzigartigen Holzkirchen aus den umliegenden Dörfern.
In Kosice zeugt das Goldene Tor des St. Elisabeth-Domes vom Glanz vergangener Zeiten und im mittelalterlichen Wallfahrtsort Levoca beeindruckt der weltweit höchste Holzaltar und ein prachtvolles Rathaus.
Kein Bauwerk überwältigt den Besucher jedoch mehr, als die gewaltige, zu den größten der Welt zählende Burganlage Zips. Majestätisch thront sie, von weitem sichtbar, auf einem Berg.
Im Westen des Landes gewährt das Freilichtmuseum Ruzomberok interessante Einblicke in die slowakische Land-Architektur und das Leben vergangener Zeiten.
In Nitra, der ältesten Stadt des Landes, wacht ein riesiger Burgkomplex über ein von Ober-und Unterstadt geprägtes Stadtbild. Und auch in Trencin, der idyllischen Stadt im Waagtal, ist es eine trutzige Festung, die die Silhouette beherrscht.
Der Höhepunkt einer Tour auf den Spuren der Vergangenheit ist aber Bratislava, die wunderschöne, an der Donau gelegenen Hauptstadt. Unzählige Bauten aus unterschiedlichen Epochen verzaubern den Besucher. Das alte Rathaus ebenso wie der Dom St. Martin, das Michaelstor, das Primatialpalais und die Burganlage, das Wahrzeichen der Stadt.

Wo die Natur den Wandere lockt

Ob zu Fuß oder mit dem Rad, so lässt sich die slowakische Landschaft in ihrer Vielfalt und Schönheit am besten entdecken. Von beschaulichen Wanderwegen durch die Felder- und Wiesenlandschaft des Südens, oder über steile, anspruchsvolle Wege durch die imposante Landschaftskulisse der Gebirge – jeder Wanderer kann das Passende finden.
Mitunter entdeckt der Tourist auf seinem Weg entlang versteckter Bachläufe, tiefer Täler, verwunschener Wälder und rauschender Wasserfälle, ganz besonders beeindruckende Naturwunder. Die Wunderwelt der Eishöhle von Dobsinska, der Kaltwassergeysir bei Kosice oder die Tropfsteinhöhle von Vazecka gehören dazu.
Im Winter locken Skipisten aller Schwierigkeitsgrade, Loipen, Rodelbahnen und idyllische Bergdörfer – das ursprüngliche Holzhaus-Dorf bei Zuberek etwa – zu familienfreundlichen Ferien in den Höhenlagen der Hohen und Niederen Tatra.

Entspannung findet der müde Wanderer in den zahlreichen Thermalbädern, wo er, wie einst dem Adel vorbehalten, Heilkuren und Wellness genießen kann.

© Fotos:

Bratislava Danube R02“ von Marc Ryckaert (MJJR) – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Lizenztext: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/legalcode

 

Ähnliche Artikel