Landschaft In Norwegen

Norwegen ist ein beliebtes Reiseziel im Norden von Europa. Das Land der Mitternachtssonne beeindruckt seine Besucher besonders durch seine einmalige Natur, mit tief in das Land reichenden Fjorden und den vielen verlassenen und unbebauten Gebieten, die viele Möglichkeiten für Sport und andere Aktivitäten in der Natur bieten. Weitere Attraktionen des Landes sind seine teilweise kleinen, aber malerischen Dörfer und Städte an der Küste. Nach Norwegen fahren vor allen Naturgenießer. Da liegt es nahe, als Unterkunft ein Ferienhaus oder für die kalten Tage eine ansprechende Ferienwohnungen mit eigener Sauna zu mieten. Doch auch Hotels und familiäre Pensionen sind im Norwegen-Urlaub beliebt.

Ostnorwegen

Oslo

Besonders beliebt sind zudem Städtereisen in Norwegen. Allen voran natürlich die Hauptstadt Oslo. Hier kann man den berühmten Vigeland Park, die Oper, das königliche Schloss und das Wikingerschiffmuseum besichtigen. Das Gebiet um Oslo ist ein Ferien- und Ausflugsgebiet mit ausgezeichneten Möglichkeiten zum Baden, Fischen und Segeln.

Südnorwegen

Der Süden von Norwegen wird von faszinierenden Fjordlandschaften geprägt. Der bekannteste unter ihnen ist der Geirangerfjord. Der Ausblick von der Panoramastraße auf den Fjord ist einfach überwältigend und den krönenden Abschluss bilden die Wasserfälle in Hellesylt. Imposant sind auch die Fjorde in Hardanger und der Soognefjord. Mit Postschiffen oder Kreuzfahrtschiffen kann man in die Fjordlandschaft eintauchen und die einzigartige Natur erleben. Kenner der „Schiffszene“ sind von den so genannten Hurtigrouten begeistert. Unter dem Motto „Die schönste Seereise der Welt“ kann man so bis an das legendäre Nordkap fahren. Hier in der Nordkaphalle, dem Besucherzentrum, ist man fast am Ende der Welt angekommen. Mit etwas Glück kann man die äußerst beeindruckenden Polarlichter hautnah erleben.

Lillehammer

Die Stadt liegt in der Region Oppland ca. 180 km nördlich von Oslo und 100 km westlich der schwedischen Grenze. Bekannt wurde die Stadt durch die olympischen Winterspiele 1994. Die Sportstätten wie z.B. die Bobbahn und die Skisprungschanze sind auch heute noch in Betrieb und der Anziehungspunkt der Stadt. Die Bobbahn wird auch im Sommer mit einem bereiften Bob befahren und Touristen können hier das einmalige Erlebnis einer Abfahrt durch den Eiskanal selbst erleben.

Westnorwegen

Ålesund

Die Stadt an der Küste wurde 1904 durch ein Feuer komplett zerstört und danach im Jugendstil wieder aufgebaut, was sie von vielen anderen norwegischen Städten unterscheidet und ihr besonderes Flair ausmacht. Einen sehr schönen Blick über Stadt hat man dabei vom Berg Aksla aus.

Gletscher

Der größte Gletscher Norwegens, der Jostedalsbreen , liegt ungefähr 300 km nördlich von der Hauptstadt entfernt und ist eine weiter Naturattraktion Norwegens. Gletscherwanderungen sind eine absolutes Muss wenn man sich in der Region befindet. Allerdings sollte es sich immer um eine geführte handeln, da die Gletscher zu jeder Zeit unberechenbar sind.

Nordnorwegen

Lofoten

Die Inselgruppen der Lofoten liegt fast 1000 km von der Hauptstadt Oslo entfernt und hat eine Ausdehnung von mehr als 200 km.

Zu erreichen sind sie am Besten mit der Fähre von Skutvik nach Svolvaer, da der direkte Weg mit dem Auto einen ca. 200 km Umweg bedeutet. Auf der Fährfahrt hat man außerdem einen sehr schönen Blick auf die sich nähernden Lofoten und ihre Bergketten.

Bekannt sind die Inseln für ihren Fischreichtum und die Holzgestelle auf denen der Dorsch getrocknet wird und die überall auf der Insel zu finden sind. Der Fisch ist auch der Grund für viele Urlauber auf die Lofoten zu fahren. Angeltouren gehören zu einer der beliebtesten Aktivitäten dort.

Besonders beeindruckend sind die Mittsommernächte um den 21. Juni. In dieser Zeit geht nördlich des Polarkreises, also auch auf den Lofoten, die Sonne in der Nacht nicht unter, sodass man bis spät in die Nacht draußen sein kann und den hell erleuchteten Himmel bewundern kann.

Sehenswertes & Aktivitäten in Norwegen

Neben Naturliebhabern kommen auch kulturell und historisch interessierte Menschen bei einem Urlaub in Norwegen auf ihre Kosten. Zahlreiche UNESCO Weltkulturerbestätten können besichtigt werden. Darunter die Stabkirche von Urnes, die Bergbaustadt Roros und die Felszeichnungen von Alta.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten von ganz Norwegen zählen der Telemarkskanal, die Hochebene Finnmarksvidda, der Saultstraumen Gezeitenstrom, das Polarkreiszentrum am Polarkreis, der Nidarosdom und die nationale Touristenstraße mit dem Namen Atlantikstraße.

In Norwegen spielt auch der Sporttourismus eine große Rolle. Vor allem Segeln, Fischen und auch alpiner Wintersport können sehr gut ausgeübt werden.

Unterkünfte in Norwegen

Für jeden Urlaubstyp bietet Norwegen das passende Rahmenprogramm. Unterkünfte können individuell im Ferienhaus, im Hotel oder auf dem Campingplatz reserviert werden. Selbst für größere Gruppen gibt es viele passende Angebote.

 

© Fotos:

Skandinavien © Tupungato | Dreamstime.com

Ähnliche Artikel