Bretagne

Malerische Landschaften und beliebte Reiseziele in der Bretagne

Ein Urlaub in der Bretagne führt Reisende in eine der schönsten Regionen Frankreichs. Die Halbinsel befindet sich im Westen des Landes und ist bis auf den östlichen Teil komplett vom Atlantischen Ozean umschlossen. Die malerische Landschaft ist geprägt von einem Küstengebiet welches sich über unzählige Kilometer von der Côte d’Emeraude im Norden bis zur Côtes-d’Armor im Süden erstreckt.

Klima

Während des Urlaubs können Besucher der Region von einem relativen milden Klima bei Temperaturen von 7 bis 10 Grad Celcius im Winter sowie 17-22 Grad Celicus im Sommer profitieren. Dies macht eine Erkundung der insgesamt vier Départements der Bretagne Ille-et-Vilaine, Morbihan, Côte du Nord und Finistère besonders angenehm. Hier können neben der herrlichen Landschaft auch kleine verträumte Ortschaften sowie interessante größere Städte wie Rennes, St. Brieux, Brest oder St. Malo besichtigt werden.

Bretagne – ein Fest für Feinschmecker

Ein Urlaub in der Bretagne lässt Besucher in die ausgezeichnete regionale Küche eintauchen. Viele der einst regionalen kulinarischen Köstlichkeiten haben es im Laufe der Zeit zu weltweitem Ruhm gebracht. Hierzu zählen beispielsweise die hervorragenden Muschelgerichte, Langustenspezialitäten sowie Hummer und Austern. Auch Lachse, Makrelen, Seezungen und Forellen werden von Urlaubern gerne verspeist. Hinzukommen zahrleiche lokale Spezialitäten wie beispielsweise die berühmten Geflügelgerichte der Stadt Rennes.

Bretagne – faszinierende Städte und Sehenswürdigkeiten

Urlauber, die sich in die Bretagne begeben, werden in den Genuss faszinierender Sehenswürdigkeiten kommen. In Côtes-d’Armor beispielsweise gibt es neben einer von Buchten, Sandstränden und Steilhängen geprägten Küstenlandschaft auch zahlreiche Überreste aus vorgeschichtlicher Zeit bestaunen. Zudem befindet sich an der Côte d’Armor das herrliche „Archipel der Sieben Inseln“, welches bei einem Tagesausflug erkundet werden sollte.

Das im Westen der Region gelegene Finistère beeindruckt mit den „Monts d’Arrée“, den „Montagnes Noires“sowie dem wunderschönen Ort „Pont Aven“ in dem einst der berühmte französische Maler Paul Gauguin zu Hause war.

Das im Osten der Bretagne gelegene Département Ille-et-Vilaine ist neben einer traumhaften Landschaft insbesondere für die Sehenswürdigkeiten von Rennes, der Hauptstadt der Bretagne bekannt. Hier empfiehlt sich vor allem eine Besichtigung der wunderschönen „Opéra de Rennes“, des „Rathauses“ sowie des „Place de la Mairie“.

Morbihan im Süden der Bretagne fasziniert insbesondere mit den berühmten „Menhire Steinen“ nahe der Ortschaft Carnac, deren Zusammenstellung sehr stark an Stonehenge in Südengland erinnern. Ebenfalls interessant gestaltet sich ein Besuch der historischen Kleinstädte Auray und Vannes, in dessen Zentren sich sehr gut erhaltene Gebäude aus dem Mittelalter befinden.

© Fotos:
Atlantikküste in der Bretagne von eaozone auf Pixabay