Trentino

Urlaub und Italien muss nicht immer mit Strand und Meer in Verbindung gebracht werden. Schöne Ferienregionen sind auch im Norden des Landes zu finden. Die Provinz Trentino gehört zweifellos zu den Gegenden, die in dieser Hinsicht absolut überzeugen können. Natur und Landschaft Die Landschaft im Trentino ist von den BergenMehr dazu

Cortona in der Toskana

Die Toskana ist eine touristisch stark frequentierte Region in der Mitte Italiens. Zur Beliebtheit der Toskana trägt natürlich vor allem ihre facettenreiche Landschaft bei. Man muss sich nicht zwischen Küste und Berglandschaft entscheiden. Bei einem Urlaub in der Toskana findet man beides in schönster Harmonie. Natürlich spielen auch der interessanteMehr dazu

Südtirol

Die Provinz Südtirol liegt im Norden von Italien und bildet mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol. Ursprünglich wurde Südtirol vor allem wegen seiner Kurorte und des milden Klimas besucht. Inzwischen reisen Jahr für Jahr zahlreiche Sommerurlauber und begeisterte Wintersportler an, um ihren Urlaub in Südtirol zu verbringen. DerMehr dazu

Palermo, Sizilien

Sizilien besuchen vor allem Wasser- und Naturfreunde. Die Insel liegt im Südwesten des italienischen Festlandes und wird durch die Straße von Messina vom Festpland getrennt. Palermo ist die Hauptstadt der gleichnamigen autonomen Region Sizilien. Nach Sizilin kommen vor allem Urlauber, die die außergewöhnlichen Landschaften und Strände der Vulkaninsel lieben undMehr dazu

Turin im Piemont

Mit ihrer Fläche von über 25.000 Km² nimmt die italienische Provinz Piemont fast den gesamten Nordwesten des Landes an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz ein. Landschaftlich wird die gebirgige Gegend im Norden und im Zentrum vom alpinen Teilgebiet rund um die Täler Stura, Maira, Varaita, Po, Pellice, Chisone,Mehr dazu

Marken

Eingebettet zwischen dem Zwergstaat San Marino im Norden, der umbrischen Hauptstadt Perugia im Westen, den landschaftlich ähnlichen Abruzzen im Süden und dem Adriatischen Meer im Osten liegt mit der knapp 10 000 Kilometer großen Region Marken ein größtenteils recht gebirgiges Gebiet. Im Gegensatz zu manch anderer mittelitalienischen Region sind dieMehr dazu

Lombardei

Die Lombardei ist eine touristisch äußerst interessante und gern besuchte Region im Norden Italiens. Fast 10 Millionen Einwohner bevölkern die 12 Provinzen. Unumstrittener Mittelpunkt der Lombardei ist die Hauptstadt Milano, zu deutsch Mailand genannt. Sie gehört zu den Mode-Hauptstädten der Welt. Ein Einkaufsbummel in Mailand ist nicht nur für ModeverrückteMehr dazu

Ligurien

Ligurien ist eine relativ kleine Küstenregion im Nordwesten Italiens. Sie grenzt unter anderem an das Ligurische Meer, welches ein Teil des Tyrrhenischen Meeres im nördlichen Mittelmeer ist. Während Ligurien im Nord-Osten an die Bergketten der Alpen und des Apennin stößt, profitiert das Gebiet touristisch gesehen vor allem von der RivieraMehr dazu

Strand im Latium

Die Region Latium liegt in Mittelitalien und umfasst neben der italienischen Hauptstadt Rom noch eine Vielzahl weiterer Orte und Gemeinden. Im Westen wird die Region vom Tyrrhenischen Meer begrenzt. Nach Norden, Osten und Süden ist Latium von den Regionen Kampanien, Molise, Abruzzen, Marken, Umbrien und der Toskana umgeben. Höchste ErhebungMehr dazu

Amalfi in Kampanien

Eine der schönsten Regionen Italiens befindet sich im Süden des Landes: Kampanien, das an der Tyrrhenischen Küste liegt und sich von der Mündung des Gariglianos bis zum Golf von Policastro erstreckt. Geprägt von einer unverwechselbaren Landschaft, die mit einem milden Klima sowie zahlreichen historischen wie kulturellen Hinterlassenschaften gepaart ist, ladenMehr dazu

Küste in Kalabrien

Kalabrien ist die südlichste Region des Festlands Italiens und verfügt über circa 800 Kilometer Küste mit traumhaften Stränden. Die bekanntesten Badeorte sind Tropea sowie Le Castella. Kalabrien ist zudem ein bezauberndes und geheimnisvolles Gebirgsland. Zahlreiche Urlauber genießen jedes Jahr den Charme des abwechslungsreichen Reiseziels mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Naturschönheiten sowieMehr dazu

Hafen in Otranto an der Adria in Italien

Die Italienische Adria zieht sich von der Region Friaul-Julisch-Venetien südwärts bis nach Apulien. Das sind ca. 800 Kilometer Küste mit zahlreichen Stränden, die in der ganzen Welt bekannt sind. Viele werden beim Begriff Italienische Adria an beliebte Badeorte wie Grado, Riccione oder natürlich Rimini denken. Seit 1843 werden die BadegästeMehr dazu