Gardasee

In einem von den oberitalienischen Städten Trient, Brescia und Verona gebildeten Dreieck liegt der Gardasee, Italiens größter und einer seiner bekanntesten und bei Touristen beliebtesten Seen. Während er im Nordosten von den über zweitausend Meter hohen Gipfeln der Ausläufer der Alpen begrenzt wird, reicht sein rund 50 Kilometer entferntes südlichesMehr dazu

Italienische Riviera

Die Italienische Riviera am Mittelmeer ist eines der bekanntesten und beliebtesten Urlaubsgebiete in Europa, nicht zuletzt wegen ihrer pittoresken Städte, der unvergleichlich schönen Lage und der zahlreichen kulturellen Angebote. Der Begriff Riviera, übersetzt bedeutet das Wort „Küstenababschnitt“, wird mittlerweile für viele Regionen weltweit genutzt. So gibt es beispielsweise eine EnglischeMehr dazu

Friaul Julisch Venetien

Friaul-Julisch Venetien ist ein aus vier Provinzen bestehendes autonomes Gebiet am nordöstlichsten Rand Italiens. Es reicht von dem Friaulischen Dolomiten im Westen bis ans Adriatische Meer im Südosten, wo mit Triest auch seine Hauptstadt zu finden ist. Entsprechend seiner wechselvollen Vergangenheit stellt sich die Region mit einem umfangreichen Kulturerbe undMehr dazu

Ravenna in der Emila Romagna

Emilia Romagna – weiße Sandstrände und blühende Landschaften Zwischen Adria, Toskana und der Lombardei gelegen, bietet die Region Emilia Romagna mit ihrer landschaftlichen und kulturellen Vielfalt dem Besucher beste Bedingungen für einen abwechslungsreichen und gleichzeitig erholsamen Urlaub. Das milde Klima macht die Emilia Romagna zu einer der fruchtbarsten Regionen Italiens.Mehr dazu

Strand auf Elba

Die Insel Elba gehört administrativ zu Toskana und erstreckt sich rund 10 km vom Festland entfernt zwischen Korsika und der Toskana. Vor allem die paradiesischen Badestrände und das herrliche Wasser mit besten Möglichkeiten zum Tauchen und Surfen locken Urlauber auf Napoleons Insel. Das Hinterland lädt zum Wandern und Radfahren ein.Mehr dazu

Basilikata

Südöstlich der Millionenstadt Neapel gelegen, an den Golf von Tarent im Ionischen Meer mit einem 40 km langen Sandstrand sowie an das Tyrrhenische Meer mit einer 30 Km langen und von Klippen und Buchten dominierten Küste angrenzend, ist die knapp 10 000 Km² große süditalienische Region Basilikata mit ihren insgesamtMehr dazu

Tremeti Inseln in Apulien

Apulien und die Halbinsel Solento liegen im Südosten Italiens. In die Region Apulien reisen Touristen vor allem, um einen erholsamen Badeurlaub zu verbringen. Naturfreunde freuen sich über diverse  Nationalparks, Naturparks, und Naturschutzgebiete. Neben den Urlaubsorten am Meer hat Apulien auch viel Sehenswertes zu bieten. Ein Urlaub in der herrlichen RegionMehr dazu

Wandern im Aostatal in Italien

Das Aostatal (ital. Valle d’Aosta)  ist eine autonome Region mit Sonderstatut in Italien. Die Region hat eine Fläche von 3.262 km² und rund 125.000 Einwohner. Sie ist somit die kleinste Region Italiens, sowohl flächen- als auch bevölkerungsmäßig. Die Hauptstadt ist Aosta (frz. Aoste). Das Aostatal grenzt nördlich an die SchweizMehr dazu

Abruzzen

Östlich der italienischen Hauptstadt Rom gelegen, mit ca. 150 Km Anteil an der Küste und den Stränden des Adriatischen Meeres sowie einer grandiosen Hochgebirgslandschaft mit Gipfeln zwischen 1500 und 3000 Metern Höhe ausgestattet, ist die Region der Abruzzen eines der sehenswertesten Reiseziele des Landes. Die Abruzzen bestehen aus den vierMehr dazu