Korsika

Das Reiseziel Korsika lohnt sich zu jeder Jahreszeit!

Die Ferieninsel Korsika ist eine der schönsten Inseln im Mittelmeer. Wegen ihrer atemberaubenden und vielfältigen Landschaften wurde ihr der Namen „Ile de Beauté“, übersetzt „Insel der Schönheit“, verliehen. Die langen hellen Strände und kleinen einsamen Buchten sind von bizarren Felsen und schroffen Klippen umgeben. Die einzigartige Flora und Fauna der überwucherten Hügel und Hochebenen gehen über in das Hochgebirge. Korsika liegt südöstlich des Mutterlandes Frankreich und ist mit 8680 km² die viertgrößte Mittelmeerinsel.

Bekannte Orte auf der Insel Korsika

Im Jahre 1976 wurde das ehemalige Département Korsika in die beiden Départements Corse-de-Sud und Haute-Corse aufgeteilt. Corse-de-Sud liegt im Süden der Insel Korsika mit der Hauptstadt der Region Corse – Ajaccio. Ebenfalls im Süden befindet sich die Stadt Sartène, Hauptstadt des Sartenais, sie ist die größte Gemeinde der ganzen Insel.

Das französische Dèpartement Haute-Corse liegt im Norden der Insel. Die berühmte Hafenstadt Bastia ist das wirtschaftliche Zentrum der Mittelmeerinsel Korsika und gleichzeitig Anziehungspunk für zahlreiche Touristen. Am Zusammenfluss von Tavignano und Restonca liegt im Inneren der Insel die Stadt Corte. Den größten Fährhafen im Nordosten der Insel hat die Stadt Calvi. Das Wahrzeichen von Calvi ist die Zitadelle, sie steht auf einem Feldvorsprung und ist aus vielen Kilometern Entfernung zu erkennen. Die sogenannte Oberstadt befindet sich hinter den Mauern und musste in ihrer Geschichte zahlreichen Angriffen trotzen. Der Blick auf den Golf von Calvi und auf das Monte Cinto-Massiv ist für jeden Besucher faszinierend.

Wanderungen im Korsika Urlaub

Die Insel Korsika ist dünn besiedelt, so bietet sich viel freier Raum, um die unbewohnten Landstriche zu erkunden. Wandern Sie durch die Wälder an alten Eichen, Buchen, Kastanien und Kiefern entlang und bestaunen Sie das immer grüne Buschwald, die Macchie. Die verbreitetesten Pflanzen die die halbe Insel bedecken sind Ginster, Lavendel, Myrte, Zistrose und Baumheide. Der betörende Duft der wilden Pflanzen lässt sich im Frühjahr bis zum Meer riechen. Im Hochsommer vertrocknen die Pflanzen, sodass die Insel ein steppenartiges Aussehen erhält.

Von Calenzana bis Conca führt der GR20 auch „Fra I Monti“ genannte Wanderweg durch den Naturschutzpark. Der nicht ganz einfache Wanderweg ist ca. 200 km lang und bietet die absolute Schönheit der Insel Korsika. Sehr attraktive markierte Wanderwege finden Sie zudem am Alta Rocco, Niolu und Tarvo um nur einige zu nennen. Viele führen an Wildbächen und Wasserfälle vorbei und durch beeindruckende Schluchten. Erleben Sie die korsische Bergwelt mit ihren einsamen Bergdörfern, Tälern und Bergseen die zum Baden einladen.

Badeurlaub auf Korsika

Badeurlauber kommen auf der Insel Korsika voll auf ihre Kosten. Die langen Strände und einsamen Buchten laden zum Relaxen, Schwimmen und Tauchen ein. Ganz gleich, ob Sie einen Urlaub im südlichen Corse du Sud oder im nördlichen Haute Corse planen, die Insel bietet überall eine traumhafte Küste.

© Foto:
Korsika © Bensliman Hassan | Dreamstime.com