Boote In Galicien

Küche und Wein

Galicische Gerichte

Was verspeisen Bewohner einer Küstenregionen? Natürlich alles, was das Meer bietet. So gehören zu den Spezialitäten der galizischen Küche Krusten- und Schalenweichtiere, darunter die berühmten Jakobsmuscheln, Entenmuscheln, Langusten und Austern. Ganz besonders stehen die pulpos die Seekraken sowie weiterer Fisch wie Seehecht oder Stockfisch hoch im Kurs bei den Einheimischen.
Typisch für die kräftige, herzhafte Küche sind zudem deftige Eintöpfe.

Unbedingt probieren sollte man die Teigtaschen mit der würzigen Füllung, die Empanada. In der Regel werden sie in herkömmlichen Bäckereien verkauft. Die Füllung enthält eine Grundlage aus Tomaten, Paprika und Zwiebeln und wird angereichert mit Fisch oder Hackfleisch. Die Empanada ist ganz Spanien mit einer Thunfisch-Füllung beliebt, in Galicien erfreut am meisten die Meeresfrüchte-Füllung den Gaumen Genussfreudiger. Bereits im Jahr 1188 wurde eine Empanada im Glorienportal der Kathedrale zu Santiago de Compostela dargestellt. Etwa 300 gastronomische Feste feiert Galicien jährlich.

Wein

Galicien ist aufgrund seiner regenreichen Sommer und nicht allzu kalter Winter eine Weinanbauregion. Ihre Regblächen liegen in der Nähe zu Portugal. Die wichtigste Rebsorte ist die weiße Albariño, der immer einen Hauch Meer in der Nase und am Gaumen mitbringt. Zurzeit existieren fünf Herkunftsbezeichnungen (abgekürzt D.O.) für Weine aus der Region. Sie heißen Ribeiro, Valdeorras, Rias Baicas, Ribeira Sacra und Monterrey.

Einkaufsführer

In Santiago de Compostela kauft man die so genanten Boinnas, die Baskenmützen. Überall gibt es eine große Auswahl an Lederschuhen, Wäsche, Keramik, sowie Mandelgebäck und Delikatessen.

Mehr über Galicien:

Badeurlaub in Galicien – die besten Strände finden »

Klima und Wetter in Galicien »

Geschichte, Sehenswürdigkeiten und große Städte »

© Fotos:

Embarcacións. O Grove. Galiza GR9“ von Luis Miguel Bugallo Sánchez (Lmbuga)Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.
Lizenztext: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Ähnliche Artikel